Goldner Gut

Ich fühl‘ mich Goldner gut

Kunde:
Atelier Goldner

Regie:
Jonas Meyer

Kamera, Schnitt & Grading:
Steven Lüdtke

Fotografie:
Maximilian König

Leadagentur:
K’UP

Im September 2021 hatte ich das große Vergnügen, bei dem allerersten Imagespot von Atelier Goldner Regie zu führen. Das internationale Modeunternehmen aus Franken, das auf eine jahrzehntelange Geschichte zurückblickt, richtet sich mit seinem Sortiment in erster Linie an reifere Zielgruppen – und das auf eine äußerst wertschätzende und stilsichere Art und Weise.

Für den Spot ließ ich zusammen mit DOP Steven Lüdtke und Fotograf Maximilian zwei Best-Ager-Models die Vielseitigkeit Mallorcas entdecken: Vor der Kamera feiern sie nicht nur ihre enge Freundschaft und lernen interessante Menschen kennen, sondern präsentieren auch ganz beiläufig die Frühling-Sommer-Kollektion 2022.

Ich fühl' mich Goldner gut

Kunde:
Atelier Goldner

Regie:
Jonas Meyer

Kamera, Schnitt & Grading:
Steven Lüdtke

Fotografie:
Maximilian König

Im September 2021 hatte ich das große Vergnügen, bei dem allerersten Imagespot von Atelier Goldner Regie zu führen. Das internationale Modeunternehmen aus Franken, das auf eine jahrzehntelange Geschichte zurückblickt, richtet sich mit seinem Sortiment in erster Linie an reifere Zielgruppen – und das auf eine äußerst wertschätzende und stilsichere Art und Weise.

Für den Spot ließ ich zusammen mit DOP Steven Lüdtke und Fotograf Maximilian zwei Best-Ager-Models die Vielseitigkeit Mallorcas entdecken: Vor der Kamera feiern sie nicht nur ihre enge Freundschaft und lernen interessante Menschen kennen, sondern präsentieren auch ganz beiläufig die Frühling-Sommer-Kollektion 2022.

Die Veröffentlichung des Spots im Februar 2022 erfolgte im Rahmen einer groß angelegten Rebranding-Kampagne, die von der Berliner Markenberatung K’UP entwickelt wurde und dem Unternehmen einen neuen Claim gab: „Ich fühl‘ mich Goldner gut“.

Fun fact: Mit diesem Spot habe ich meine Oma ziemlich stolz gemacht – denn sie ist seit Jahren begeisterte Goldner-Kundin, wie sich herausstellte.

Die Veröffentlichung des Spots im Februar 2022 erfolgte im Rahmen einer groß angelegten Rebranding-Kampagne, die von der Berliner Markenberatung K’UP entwickelt wurde und dem Unternehmen einen neuen Claim gab: „Ich fühl‘ mich Goldner gut“.

Fun fact: Mit diesem Spot habe ich meine Oma ziemlich stolz gemacht – denn sie ist seit Jahren begeisterte Goldner-Kundin, wie sich herausstellte.

Credits:

Regie: Jonas Meyer

Kamera, Schnitt & Grading: Steven Lüdtke

Produzentin & Styling: Maren Seeger

Produktion: K’UP

Hair & Make-up: Hedi Tuner, Christine Schmidt-Dudorov

Cast: Marielle van Oostrom (Egos), Carla Rep (PMA)

Kreativdirektion: Lars Weber

Locationscout: Mukesh Arya, Giacomo Neri

Fotografie: Maximilian König

Credits:

Regie: Jonas Meyer

Kamera, Schnitt & Grading: Steven Lüdtke

Produzentin & Styling: Maren Seeger

Produktion: K’UP

Hair & Make-up: Hedi Tuner, Christine Schmidt-Dudorov

Cast: Marielle van Oostrom (Egos), Carla Rep (PMA)

Kreativdirektion: Lars Weber

Locationscout: Mukesh Arya, Giacomo Neri

Fotografie: Maximilian König


Goldner Good

I Feel Goldner Good

Client:
Atelier Goldner

Direction:
Jonas Meyer

Camera, editing & grading:
Steven Lüdtke

Photography:
Maximilian König

Lead agency:
K’UP

In September 2021, I had the honor of directing the very first image spot of Atelier Goldner’s brand history. The international clothing company from Frankonia, which can rely on decades of heritage, addresses mature target groups in an appreciative and fashionable way.

Together with DOP Steven Lüdtke and photographer Maximilian König, we let two best-ager models experience the beauty of the Mediterranean island of Mallorca, celebrating their friendship and casually presenting Goldner’s spring/summer 2022 collection.

I Feel Goldner Good

Client:
Atelier Goldner

Direction:
Jonas Meyer

Camera, editing & grading:
Steven Lüdtke

Photography:
Maximilian König

In September 2021, I had the honor of directing the very first image spot of Atelier Goldner’s brand history. The international clothing company from Frankonia, which can rely on decades of heritage, addresses mature target groups in an appreciative and fashionable way.

Together with DOP Steven Lüdtke and photographer Maximilian König, we let two best-ager models experience the beauty of the Mediterranean island of Mallorca, celebrating their friendship and casually presenting Goldner’s spring/summer 2022 collection.

The spot was released in February 2022 and accompanied an extensive rebranding campaign conceived by Berlin-based K’UP consultancy, introducing the brand’s new slogan, “I feel Goldner good.”

Fun fact: With directing that image spot, I made my grandma very proud—because she’s been a loyal Atelier Goldner customer for years, as it turned out.

The spot was released in February 2022 and accompanied an extensive rebranding campaign conceived by Berlin-based K’UP consultancy, introducing the brand’s new slogan, “I feel Goldner good.”

Fun fact: With directing that image spot, I made my grandma very proud—because she’s been a loyal Atelier Goldner customer for years, as it turned out.

Main Credits:

Direction: Jonas Meyer

Camera, editing & grading: Steven Lüdtke

Producer & Styling: Maren Seeger

Production: K’UP

Hair & Make-up: Hedi Tuner, Christine Schmidt-Dudorov

Cast: Marielle van Oostrom (Egos), Carla Rep (PMA)

Creative direction: Lars Weber

Location scouting: Mukesh Arya, Giacomo Neri

Photography: Maximilian König

Main Credits:

Direction: Jonas Meyer

Camera, editing & grading: Steven Lüdtke

Producer & Styling: Maren Seeger

Production: K’UP

Hair & Make-up: Hedi Tuner, Christine Schmidt-Dudorov

Cast: Marielle van Oostrom (Egos), Carla Rep (PMA)

Creative direction: Lars Weber

Location scouting: Mukesh Arya, Giacomo Neri

Photography: Maximilian König


Sieger der Geschichte

Sieger der Geschichte

Auftraggeber:
MYP Magazine

Redaktion & Text:
Jonas Meyer

Fotografie:
Maximilian König

»Ich wollte doch nicht an der Mauer erschossen werden!«

Für unser MYP Magazine durfte ich zusammen mit Fotograf Max König das ehemalige Stasi-Opfer Michael Bradler portraitieren. Als der damals 20-Jährige im Januar 1982 aus der DDR ausreisen wollte, wurde er an der Grenze verhaftet. Ein Dreivierteljahr lang saß er im Gefängnis, davon mehrere Monate in Isolationshaft.

Sieger der Geschichte

Auftraggeber:
MYP Magazine

Redaktion & Text:
Jonas Meyer

Fotografie:
Maximilian König

»Ich wollte doch nicht an der Mauer erschossen werden!«

Für unser MYP Magazine durfte ich zusammen mit Fotograf Max König das ehemalige Stasi-Opfer Michael Bradler portraitieren. Als der damals 20-Jährige im Januar 1982 aus der DDR ausreisen wollte, wurde er an der Grenze verhaftet. Ein Dreivierteljahr lang saß er im Gefängnis, davon mehrere Monate in Isolationshaft.

Heute führt Michael Bradler als Zeitzeuge und ehrenamtlicher Tourguide interessierte Besucher*innen durch jenen Ort, an dem er selbst vor über 40 Jahren inhaftiert war: das ehemalige Untersuchungsgefängnis des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) in Berlin-Hohenschönhausen.

Heute führt Michael Bradler als Zeitzeuge und ehrenamtlicher Tourguide interessierte Besucher*innen durch jenen Ort, an dem er selbst vor über 40 Jahren inhaftiert war: das ehemalige Untersuchungsgefängnis des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) in Berlin-Hohenschönhausen.


Winner of History

Winner of History

Client:
MYP Magazine

Research & text:
Jonas Meyer

Photography:
Maximilian König

»I didn’t want to be shot at the Wall!«

For MYP Magazine, photographer Max König and I portrayed Stasi victim Michael Bradler. In January 1982, he was arrested because he wanted to leave the GDR. The then 20-year-old spent a total of nine months in prison, including several months in solitary confinement.

Winner of History

Client:
MYP Magazine

Research & text:
Jonas Meyer

Photography:
Maximilian König

»I didn’t want to be shot at the Wall!«

For MYP Magazine, photographer Max König and I portrayed Stasi victim Michael Bradler. In January 1982, he was arrested because he wanted to leave the GDR. The then 20-year-old spent a total of nine months in prison, including several months in solitary confinement.

Today Michael Bradler works as a voluntary tour guide at the place where he was detained for many months: the former prison of the East German Ministry of State Security (MfS) in Berlin-Hohenschönhausen.

Today Michael Bradler works as a voluntary tour guide at the place where he was detained for many months: the former prison of the East German Ministry of State Security (MfS) in Berlin-Hohenschönhausen.